Suche
  • Jasmin Edelstein

Entwicklertagebuch 9: Zwei Meilensteine erreicht! Glücklich?


Für mich ist ein Mensch glücklich, wenn er sein Leben frei leben kann, wenn er der Meinung ist, sein eigenes Glück selbst erschaffen zu können. Glückliche Menschen ertragen angespannte Situationen und nehmen Kraft aus der Entspannung. Niemals ist Anspannung und Entspannung im Ungleichgewicht. Glückliche Menschen wissen, dass was sie haben zu schätzen und streben nach mehr, in ihren Möglichkeiten. Glückliche Menschen denken nicht darüber nach, was Glück ist oder ob sie glücklich sind, sie haben einfach kleine, sich wiederholende „Glücksmomentchen“ und warten nicht auf „das große Glück“.

Erster Meilenstein: Unser Prototyp ist fertig! Das ist so ein Glücksmomentchen.



Wir haben vier Monate Arbeit/Leidenschaft in ein Designdokument (immerhin fast 70 Seiten), sowie sechs weitere in eben diesen Prototypen gesteckt. Er beinhaltet fast das gesamte erste Level, sowie Cutscenen, eine Menge an Optionen (u.A. Speichern/Laden, Einstellungen von Audio, Grafik, zwei Sprachen, einen leichten Modus.), deutsche Vertonung, eigene Musik (Lofi-Beats mit gekauften Intrumentals, wir sind schließlichauch nur Menschen ;))…


Ein Minispiel, Juhu! Oder nicht?


Es handelt sich bei dem Prototyp um einen Vertical Slice, die Assets sind final, sowie die Bedienelemente. Der Prototyp hat sogar ein Minispiel bekommen! Ja, ja… ich weiß alle Menschen dieser Welt hassen Minispiele in Adventures… ich mag sie. Am liebsten Schieberätsel. Ich mag jedoch nicht so gerne diese „Tür-Knacker-Rätsel“, ihr wisst schon, wenn man die Riegel aus irgendeinem Grund, in eine bestimmte Position bringen muss… Bilder zusammenlegen, finde ich aber ganz entspannend, zwischendurch, zur Auflockerung. Die Minispiele in Fran Bow, mochte ich auch sehr ;) Sascha ist da ja, nun, anderer Meinung… Darum übernehme ich auch immer die Maus (wenn ich sie nicht schon die ganze Zeit hatte), falls es wieder zum Minispiel kommt… wie die zerrissen Briefe, die man zusammensetzen musste in Black Mirror. Erinnert sich jemand? Keine Sorge, unser Minispiel ist jedoch nicht so… sagen wir mal „intuitiv“. Hmmm… ich denke es wird mal einen Blog-Eintrag nur über Minispiele geben… am besten von Sascha, der kann Minispiele nämlich nicht so gut leiden, wäre spannender.


Wie hatten Hilfe von vielen Testspieler*innen, ihr seid Klasse!



Wie haben einen Discord-Kanal eröffnet und zu einer kleine nTestrunde geladen. Ganz verschiedene Menschen haben sich unseren Prototypen vor die Brust genommen.

Menschen aus der Gamer-Scene, Menschen, die gar nichts mit Videospielen anfangen können (ja, die gibt es…komische Leute sag ich euch…) und natürlich hatten wir Adventure-Profis dabei. Die kamen zum größten Teil, aus dem Adventure-Treff- Forum. Bestes Forum, merken!


Besonderen Dank an den akribischen Mudge (du findest ja immer was XD), sowie an den ruhigen Teeoretiker, an den bissigen !-R4aptor-! (insbesondere für den Versuch eines geordneten Systems für die „Bug-Dokumentation“… es war ein guter Versuch), an Esme, für die wertvollen Anreize und Inspiration, sowie an Max Pauer mit super Anmerkungen und an Leif und Lisa, vielen Dank für eure Augen und eure Zeit <3


Jana auch an dich hier danke, du hast dich ja live vor Ort ins Abenteuer gestürzt, bei meiner Vernissage. :) Claudia ebenfalls! Danke! Auch wenn du unser Spiel zum Absturz gebracht hast. XD


Danke euch allen für die negative Kritik, die nützlich und nie verletzend war.


Aber auch Danke für den Zuspruch! Wie er z.B. von Möwe und von earthlingJen bei uns ankam.

Wir sehen oft unser Spiel nicht im Ganzen, sondern konzentrieren uns viel zu oft auf die Teile, die noch nicht fertig, die fehlerhaft (halt „verbugt“) sind. Darum muss es auch mal ein Schulterklopfen sein.


So… und nun? Jetzt sollte aber schon ein ganzes Spiel raus kommen, an dem wir natürlich gerade auch arbeiten, aber wir benötigen Hilfe. Hilfe, nicht nur was die Geldmittel angeht, sondern auch PR/Marketing-Hilfe… Wir sind eben doch nur zwei Künstler, die ein bisschen programmieren können.


Wir haben einen prächtigen Prototypen und mit dem gehen wir nun auf die Suche nach einem Publisher oder nach erneuten staatlichen Fördermittel (BMVI, Nordmedia, ...). Eine „Hybridform“, staatlich gefördert, mit einem Publisher könnte auch eine Möglichkeit sein. Wir wissen noch nicht, welche Adresse wir zuerst ansteuern werden, aber wir sind überzeugt, dass wir überall Chancen haben, denn wir können dieses Spiel machen, der Beweis ist da.


Zweiter Meilenstein: Steam Wishlist


Zu guter Letzt der zweite Meilenstein, wir sind jetzt auf Steam und ihr könnt uns auf eure Wishlist packen. Es war etwas umständlicher als wir dachten… alle Gamedevs. wissen an dieser Stelle was ich meine. Aber, nun ist es geschafft.




zur Steamseite



Ich hoffe, ihr alle habt noch etwas Platz auf euren Listen für uns? Das wäre großartig :)


Ich sage jetzt mal: “Bis dahin.“… und schreibt mir/uns gerne ne Mail oder auf Insta, FB, Twitter… Sollte es noch Fragen/Anfragen/Anregungen/usw. geben.


Eure Jasmin

26 Ansichten0 Kommentare